Kloster Arkadi

Anfahrt zum Kloster Arkadi

Ins Kloster Arkadi kommt man von der Nordküste Kretas entweder von Rethimnon über Adele langsam in die Berge zuletzt durch eine immer enger werdende Schlucht auf das Plateau des Klosters. Wenn man von Iraklion kommt kann man über Margarites, dem Töpferdorf im Ida Gebirge, weiter bis zur Hochebene des Klosters Arkadi auf ca. 500 Meter fahren.

Geschichte des Klosters Arkadi

Das Kloster Arkadi ist ein festungsartiger Bau auf einer Hocheben des Ida Gebirges. Es wurde von Arkadius im 13. Jahrhundert gegründet und ist auf Kreta fest mit der Geschichte des Massakers von 1866 verbunden. „Kloster Arkadi“ weiterlesen

Kreta – das Amari Becken und die Imbros Schlucht

Über das Töpferdorf Margarites und das Kloster Arkadi erreichen wir den Rand des Amari Beckens ein geschütztes Tal in den Bergen Kretas. Uns beeindrucken die Berge auf Kreta.

Amari Becken

Passstraßen würden wir das nennen, wie es hier durch die Berge geht, zwischen den Bergrücken des Kedros (fast 1800 Meter hoch) und des Berges Psiloritis. „Kreta – das Amari Becken und die Imbros Schlucht“ weiterlesen

Ermita de Bonany

Die Einsiedelei Bonany auf der Baleareninsel Mallorca steht im engen Zusammenhang mit Fray Junipero Serra. Daher beginnt unser „Weg“ auch in der Stadt Petra zu Füßen des Berges auf dem die Einsiedelei steht. In Petra ist Fray Junipero Serra geboren und aufgewachsen. Er gehörte zur dortigen Gemeinde und wurde später Franziskanermöch.  Daher besuchen wir zuerst die Stadtkirche in der Fray Junipero Serra gewirkt hat. Einige Tafeln an der Kirchenaußenseite erinnern an ihn. Leider konnten wir die Kirche nicht von Innen besichtigen, da sie verschlossen war. „Ermita de Bonany“ weiterlesen

Bilderstrecke – Hiddensee

Leuchtturm auf der Insel Hiddensee

Bilderstrecke – Hiddensee

Überfahrt

Schon bei der Fahrt über die 2,8 km lange Rügenbrücke und zwischen den 128 hohen Pylonen  verläßt man das Festland. Der Neubau der neuen Straße wird die Insel Rügen nachhaltig verändern. In Schaprode, dem Fährost nach Hiddensee, spürt man jedoch noch die Ursprünglichkeit. Hier bleibt das Auto stehen, weiter geht es nur noch per Fähre. Viele nehmen ihr Fahrrad mit. Es gibt jedoch überall günstig Räder in allen Varianten zu mieten. Die Überfahrt dauert ca. 25 Minuten nach Neuendorf. Die Fähre nimmt dann Kurs auf den „Bilderstrecke – Hiddensee“ weiterlesen