Selbstversuch: Dresden Stadtrundfahrt

Hop-On / Hop-Off

Kann man aus einem Bus während einer Stadtrundfahrt gute Fotos machen? Ich starte den Selbstversuch in Dresden. Die Busse der Stadtrundfahrt-Dresden fahren bei der großen Stadtrundfahrt 22 Haltestellen an. Mit dem Hop-On / Hop-Off Ticket kann man so oft die Fahrt unterbrechen, wie man möchte.

Es sind auch einige Führungen an Sehenswürdigkeiten im Preis enthalten. So z.B. die Zwingerführung, Führung rund um die Frauenkirche oder eine Fürstenzugführung. 

verschiedene Sprachen

Die Führungen werden in 22 Sprachen angeboten. Deutsch wird über Lautsprecher im Bus übertragen. Man erhält für alle anderen Sprachen Ohrhörer und kann an den Sitzen die Sprache wählen. 

Fotografieren

Es ist nicht leicht im Bus auf dem oberen Deck einen Platz zu bekommen. Ich hatte das Glück oben vorn zu sitzen und somit einen der besten Plätze zum Fotografieren zu haben. Allerdings sind die meist nicht sauberen Fensterscheiben ein echtes Problem und natürlich das Wackeln im Bus. So ging es auch mir. Aber seht selbst, ich hab versucht das Beste daraus zu machen. 

Streckenführung

Die große Stadtrundfahrt führt mehrfach durch die Innenstadt an allen interessanten Stationen vorbei. Wir haben unsere Fahrt auf dem Theaterplatz an der Augustusbrücke begonnen. Der erste Aha-Effekt war die Yenidze. Es sieht aus wie eine Synagoge oder ein Gotteshaus. Es war jedoch eine Tabakfabrik. Weiter geht es zu Albertinum an der Frauenkirche, Verkehrsmuseum und dem Stadtmuseum vorbei. Auf der weiteren Fahrt geht es zum Residenzschloss, zur Semperoper, dem Fürstenzug und an den Brühlschen Terrassen vorbei.

Dann geht es an den Elbschlössern vorbei, über Blasewitz und das „Blaue Wunder“ nach Loschwitz. Dort kann man die Standseilbahn und die Schwebebahn benutzen. Oben angekommen geht die Fahrt am „weißen Hirsch“ und am Schloss Eckberg vorbei. 

Ich habe versucht möglichst schräg durch die Fenster zu fotografieren um die Spiegelungseffekte zu minimieren. Was sagt ihr zu den Ergebnissen?

Bildergalerie (zum Vergrößern klicken und blättern):

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.