Kreta – das Amari Becken und die Imbros Schlucht

Über das Töpferdorf Margarites und das Kloster Arkadi erreichen wir den Rand des Amari Beckens ein geschütztes Tal in den Bergen Kretas. Uns beeindrucken die Berge auf Kreta.

Amari Becken

Passstraßen würden wir das nennen, wie es hier durch die Berge geht, zwischen den Bergrücken des Kedros (fast 1800 Meter hoch) und des Berges Psiloritis. „Kreta – das Amari Becken und die Imbros Schlucht“ weiterlesen

Drachenschlucht bei Eisenach

Eisenacher Südviertel

Ausgehend vom Villenviertel vorbei an der Ausflugsgaststätte Phantasie, deren Terrasse zu speziellen Terminen wieder in Betrieb ist, erreicht man die Drachenschlucht in Eisenach durch das Mariental. Sie ist nach Maria Pawlovna benannt. Ein sechseinhalb Meter großes vergoldetes M schmückt daher einen Felsen im mittleren Mariental.
„Drachenschlucht bei Eisenach“ weiterlesen

Leutascher Geisterklamm

Im nördlichsten Teil des österreichischen Leutaschtales beginnt der Einstieg in die Leutaschklamm und den Klammgeistweg. Es gibt einen Parkplatz mit einem Imbiss am Einstieg.

Anfahrt zur Leutascher Geisterklamm

Schon die Anfahrt ist eine Augenweide. Aus Deutschland über Garmisch-Partenkirchen und weiter über Mittenwald erreicht man die Leutasch-Klamm. Aus Österreich und dem Inntal am besten über Seefeld ins verträumte Leutaschtal. Hier kann man auch im Ort Ober wunderbare kurze oder mehrtägige Wanderungen in Richtung Ehrwald unternehmen. Aber wir wollten zur Leutascher-Geisterklamm.

Geschichte

Schon 1880 wurde versucht die Klamm teilweise zu erschließen. „Leutascher Geisterklamm“ weiterlesen