Zingst – der Fotografieort

Zingst, ein Ostseebad, ein Ort auf dem Darß und ein Fotografieort. Ja, Zingst hat selbst Ende Oktober viel zu bieten.

Ostseebad

Mit Sonne, Salzwasser und Wind wirbt der Kurort Zingst. Von der einfachen Unterkunft bis zum luxuriösen Appartmenthaus findet hier jeder Übernachtungen in seiner Preisklasse. Logierhaus Friedrich - ZingstUnd der Ort und seine Umgebung haben viele zu bieten. Wer Ruhe sucht findet in den Naturschutzgebieten, die nicht per Auto erreichbar sind seine Refugien. Im östlichen Nationalpark bis zur hohen Dühne läßt es sich wunderbar laufen. Westlich liegt am Strand das Ostseebad Prerow. Weiter geht es dann nur noch zu Fuß zum Darßer Ort, dem nordwestlichsten Teil der Insel Fischland-Darß.

Foto-Ort

Zingst hat sich dank seinen Galerien, den Outdoorausstellungen, den Veranstaltungen und dem Max-Hünten-Haus, dem Foto-Festival und vielem Anderen zu einem echten Fotoort entwickelt.

Max Hünten Haus - ZingstEs gibt mehrere Outdooraustellungen mit großformatigen Fotos an verschiedenen Stellen im Ort. Das Max-Hünten-Haus beherbergt ebenfalls eine Ausstellung. Aber auch eine Sonderabteilung der Bibliothek, die sich der Fotoliteratur verschrieben hat. Es können Olympus Kameras an mehreren Stellen im Ort ausgeliehen werden. Dies bei einigen Modellen sogar bis zu drei Tage kostenlos. Ebenso gibt es eine große Auswahl von Sigma-Objektiven für verschiedene Kameratypen auszuleihen. Ein super Angebot für fotobegeisterte Gäste.

Seebrücke

Die Seebrücke Zingst hat durch die Tauchglocke etwas Besonderes zu bieten. Zingst nennt sie Tauchergondel. Die Seebrücke wurde 1993 eröffnet und hat den alten bis 1947 dort stehenden „Steeg“ abgelöst. Mit der Gondel am Ende der Seebrücke können bis zu dreißig Personen die Ostsee aus einem anderen Blickwinkel kennen lernen. Ob man jedoch im trüben Wasser der Ostsee wirklich viel sieht, haben wir nicht ausprobiert.

Umgebung

In der Umgebeung von Zingst gibt es viele sehenswerte Ausflugsziele. Eigentlich ist die ganze Insel Fischland-Darß ein einziges Ausflugsziel. Im Norden liegt der Darßer Ort mit seinem Leuchtturm und umgeben vom Naturschutzgebiet. Man gelangt nur zu Fuß, mit dem Fahrrad oder ramantisch mit der Pferdekutsche dort hin. Das als Außenstelle des Meeresmuseums Stralsund beworbene Ostseeaquarium enttäuscht.
IMG_9413Die anderen Ausstellungsbestandteile des NATUREUMs am Darßer Ort jedoch sind einen Ausflug wert. Die Ausstellung zur Geschichte des Leuchtturms, das Relief zur Küstendynamik. Oder man besucht die Ausstellungen zum Naturraum und den Tieren der Darßer Landschaft. Auf jeden Fall sehenswert ist der Strand am Darßer Ort.

Foto-Festival

Das Umweltfotofestival »horizonte zingst« 2018 findet im Jahr 2018 vom 26.5. bis 3.6. statt.

Weitersagen + Teilen . . . Email this to someone
email
Pin on Pinterest
Pinterest
0Share on Google+
Google+
0Tweet about this on Twitter
Twitter
0Share on Facebook
Facebook
0Share on Tumblr
Tumblr
0

2 Antworten auf „Zingst – der Fotografieort“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.