kurz und bündig: Die Junkers Ju 52/3m D-AQUI über Eisenach

Die Ju 52 D-AQUI, besser bekannt als „Tante Ju“ war heute in Eisenach zu Gast und flog mehrere Runden über Eisenach und das Werratal. 

Die Junkers Ju 52/3m D-AQUI gehört zu den letzten vier flugfähigen Flugzeugen des Typs Ju 52/3m, die noch vor 1945 in Dessau gebaut wurden.

Weitere fünf heute noch flugfähige Ju52/3m entstanden erst nach dem Zweiten Weltkrieg als Lizenzbauten bei den spanischen CASA-Werken als CASA352, sowie im französischen Ateliers Aéronautiques de Colombes als AAC.1. Die „D-AQUI“ ist die letzte noch im kommerziellen Luftverkehr zugelassene, flugfähige Junkers Ju52/3m. Sie gehört der Deutsche Lufthansa Berlin-Stiftung (DLBS).

Im Jahr 2016 hatte die D-AQUI 21.000 Flugstunden hinter sich. Um das Flugzeug für die nächsten 20 Jahre flugfähig zu erhalten, wurden seit 2015 große Teile der Flügelstruktur bei Lufthansa Technik in Hamburg erneuert. Die anderthalbjährige Liegezeit wurde mit dem erfolgreichen Erstflug am 13. Mai 2017 beendet.

Sie bietet Platz für sechzehn Passagiere, ihre Höchstgeschwindigkeit beträgt rund 250 km/h.

(Textquelle: Wikipedia, abgerufen am 9.7.2017)

Bildergalerie (zum Vergrößern klicken und blättern):

Weitersagen + Teilen . . . Email this to someonePin on Pinterest1Share on Google+0Tweet about this on Twitter0Share on Facebook1Share on Tumblr0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.