schnelle Lightroom Fotoentwicklung

 

Kann man die Schieberegler von Lightroom auf dem Bildschirm durch echte Regler ersetzten?

X-Touch-mini mit MIDI2LR zur schnellen Fotoentwicklung X-Touch-mini mit MIDI2LR zur schnellen Fotoentwicklung mit Lightroom

Ja, das geht. Und das Entwickeln der Bilder geht damit wesentlich schneller als am Bildschirm und mit der Maus.

Die Lösung

Die Lösung heißt Midi2LR in Verbindung mit einem Midi-Controller. Ich verwende als Controller den Behringer X-Touch-mini (Thomann-Affiliate-Link). Das hat folgenden Grund. Der X-Touch-mini hat acht endlose Drehregler mit LED Kränzen und 16 Tasten. MIDI-Controller mit Schiebereglern wären auch möglich. Dies macht jedoch nur Sinn mit motorisierten Schiebereglern, denn wenn ihr von einem Bild zum Anderen wechselt, müssen sich die Regler ja auf den bereits vergebenen richtigen Wert voreinstellen. Dies ist mit Drehreglern einfacher zu realisieren. Dazu benötigt ihr Endlos-Drehregler. Durch die LED-Kränze am X-Touch-mini werden die Reglerstände auch bei einem Bildwechsel optisch angezeigt.

Später werdet ihr die Regler auf dem Monitor und das Bild beobachten und die Regler blind bedienen. Daher sind aus meiner Sicht die LED-Kränze nicht so wichtig.

Die Software

Das PlugIn MIDI2LR für Lightroom ist Donate-Software. Das heißt, ihr könnt es frei benutzen. Der Programmierer freut sich jedoch über eine freiwillige Spende. Diese könnt ihr über Paypal bezahlen.

Das PlugIn ladet ihr euch unter MIDI2LR PlugIn für Lightroom herunter und kopiert es in das PlugIn-Verzeichnis von Lightroom. Dann nur noch über „->Datei->Zusatzmodul Manager“ das PlugIn installieren und aktivieren. Gegebenenfalls den Rechner und dadurch Lightroom neu starten. MIDI2LR startet dann automatisch in einem extra Fenster.

Nun kann der Midi-Controller über USB angeschlossen werden. Der Controller sollte nicht über einen USB-Hub angeschlossen werden, denn es gibt einige Berichte im Internet von sehr träger Reaktion der Regler in Lightroom.

X-Touch-mini mit MIDI2LR zur schnellen Fotoentwicklung X-Touch-mini mit MIDI2LR zur schnellen Fotoentwicklung mit Lightroom

Die Konfiguration

Jetzt kommt ein Stück Arbeit auf euch zu. Ihr müßt jedem Regler auf dem X-Touch-mini eine Funktion in Lightroom zuweisen. Durch die Umschaltmöglichkeit könnt ihr jeden Regler doppelt belegen. Zudem sind die Drehregler auch Taster. Damit habt ihr pro Regler insgesamt 4 Bewegungsmöglichkeiten. Die 16 Tasten haben ebenfalls durch die zwei Ebenen insgesamt 32 Belegungsmöglichkeiten, zusätzlich noch der Fader mit seiner Doppelbelegung also alles zusammen 66 Belegungsmöglichkeiten.

Zum Zuweisen der Funktionen bedient ihr einfach den neu zu belegenden Regler und die Software springt im MIDI2LR Fenster auf den Kanal des Reglers. Hier stehen euch nun die meisten Funktionen von Lightroom zur Verfügung, dies allerdings nur in Englisch. Der Vorteil ist, das jeder sich seine eigene Belegung der Regler und Tasten seines Midi-Controllers belegen kann.

Screenshot vom Lightroom PlugIn MIDI2LR mit fertig belegten Midi-Kanälen
Screenshot vom Lightroom PlugIn MIDI2LR mit fertig belegten Midi-Kanälen

Zeitersparnis – schnelle Lightroom Fotoentwicklung

Die Zeitersparnis beim Entwickeln der Bilder realisiert ihr dadurch, das ihr nach kurzer Zeit wisst welcher Regler für welche Funktion zuständig ist. Ich kann teilweise ohne auf den X-Touch-mini zu schauen die Grundfunktionen bedienen. Ein weiterer Vorteil ist, das durch das Betätigen des Reglers auch die Software zu dem entsprechenden Bereich in der Software springt. Zum Beispiel müßtet ihr ohne Midi-Controller nach einem Setzen einer Vignette wieder ganz nach oben scrollen um z.B. den Wert für Schwarz oder Kontrast doch etwas zurück zu nehmen. Auch das Blättern zum nächsten Bild ist wesentlich schneller, wenn man die Funktion auf dem X-Touch-mini nutzt. Selbst wenn ihr gerade im Bibliothek-Modus seid, wechselt Lightroom automatisch in den Entwickeln-Modus, wenn ihr einen Regler bedient. Als Nebeneffekt ist das alles noch wesentlich ergonomischer als mit der Maus die Regler in der Software zu schieben.


Tipp: Wenn ihr kein Midi-Controller angeschlossen habt könnt ihr das PlugIn deaktivieren. Es muss nicht deinstalliert werden. Dann startet auch das extra Fenster nicht.


Das ganze habe ich mit einem Macbook Pro (Retina, 13 Zoll, 2,7 GHz Intel Core i5, 16 GB Speicher, OS X 10.11.6) und dem Behringer X-Touch-mini (Thomann-Affiliate-Link) in Verbindung mit dem Lightroom PlugIn MIDI2LR Version 1.3.0.1 realisiert. Eine bis jetzt zuverlässige und zudem preisgünstige Variante.

Danke an ANNANAN für die Hilfe bei meinen ersten Gehversuchen mit MIDI am Macbook.

Nutzt ihr Midi-Controller für das Entwickeln in Lightroom? Wie sind eure Erfahrungen damit?

2 Antworten auf „schnelle Lightroom Fotoentwicklung“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.